„Wer eine wirklich saubere Umwelt will, muss auch sauber rechnen“

07.12.2020

In der 52. Folge von „beyond the obvious – der Ökonomie-Podcast mit Dr. Daniel Stelter“ diskutieren Prof. Dr. Andreas Herrmann und Dr. Klaus Radermacher die zentrale Bedeutung einer transparenten Berechnung von CO2-Emissionen in der Abwägung zwischen alternativen Verkehrskonzepten. Gemeinsam legen sie dar, warum die deutsche Klimaschutzpolitik umdenken muss, um die Verkehrswende wirtschaftlich sinnvoll zu gestalten und dabei das Klima tatsächlich zu schützen. Auf das Fliegen zu verzichten, die ausschliessliche Förderung der Bahn als klimafreundlichstes Verkehrsmittel oder der alternativlose Umstieg auf Elektroautos sind Ideologien, die auf einer einseitigen Kosten-Nutzen-Analyse basieren.

zum Podcast

In der 52. Folge von „beyond the obvious – der Ökonomie-Podcast mit Dr. Daniel Stelter“ diskutieren Prof. Dr. Andreas Herrmann und Dr. Klaus Radermacher die zentrale Bedeutung einer transparenten Berechnung von CO2-Emissionen in der Abwägung zwischen alternativen Verkehrskonzepten. Gemeinsam legen sie dar, warum die deutsche Klimaschutzpolitik umdenken muss, um die Verkehrswende wirtschaftlich sinnvoll zu gestalten und dabei das Klima tatsächlich zu schützen. Auf das Fliegen zu verzichten, die ausschliessliche Förderung der Bahn als klimafreundlichstes Verkehrsmittel oder der alternativlose Umstieg auf Elektroautos sind Ideologien, die auf einer einseitigen Kosten-Nutzen-Analyse basieren.

zum Podcast