Micromobility is clean and quiet — how can it be widely used?

20.07.2022

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Boston Consulting Group (BCG) befragte das Forscherteam um Prof. Andreas Herrmann weltweit mehr als 11.000 Verbraucher in 23 Großstädten in Europa, China, Japan und den USA zum Thema Mikromobilität. E-Scooter, E-Bikes und andere Formen der Mikromobilität besitzen das Potenzial, Staus, Emissionen und Lärmbelästigung zu verringern, die unsere Städte derzeit plagen. Außerdem stellt Mikromobilität eine echte, greifbare Lösung für die Lücke bei der Beförderung auf der ersten und letzten Meile dar.

Zum Artikel

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch
Michael Hohenreuther, michael.hohenreuther@unisg.ch

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der Boston Consulting Group (BCG) befragte das Forscherteam um Prof. Andreas Herrmann weltweit mehr als 11.000 Verbraucher in 23 Großstädten in Europa, China, Japan und den USA zum Thema Mikromobilität. E-Scooter, E-Bikes und andere Formen der Mikromobilität besitzen das Potenzial, Staus, Emissionen und Lärmbelästigung zu verringern, die unsere Städte derzeit plagen. Außerdem stellt Mikromobilität eine echte, greifbare Lösung für die Lücke bei der Beförderung auf der ersten und letzten Meile dar.

Zum Artikel

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch
Michael Hohenreuther, michael.hohenreuther@unisg.ch