«Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen, nicht das Auto»

28.09.2022

Die Neue Zürcher Zeitung hat mit Prof. Andreas Herrmann und Jürgen Stackmann über die Mobilität der Zukunft gesprochen. Laut den zwei Experten, soll diese den Menschen ins Zentrum rücken, ökologisch sein und niemanden ausschließen. Das wäre teuer, würde aber einen Quantensprung für unsere Lebensqualität bedeuten. „Zukünftige Mobilität kann genial sein. Doch der Weg dorthin wird uns sehr viel Geld kosten“ so Jürgen Stackmann.

Zum Artikel

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch
Jürgen Stackmann, juergen.stackmann@unisg.ch

Die Neue Zürcher Zeitung hat mit Prof. Andreas Herrmann und Jürgen Stackmann über die Mobilität der Zukunft gesprochen. Laut den zwei Experten, soll diese den Menschen ins Zentrum rücken, ökologisch sein und niemanden ausschließen. Das wäre teuer, würde aber einen Quantensprung für unsere Lebensqualität bedeuten. „Zukünftige Mobilität kann genial sein. Doch der Weg dorthin wird uns sehr viel Geld kosten“ so Jürgen Stackmann.

Zum Artikel

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch
Jürgen Stackmann, juergen.stackmann@unisg.ch