Andreas Herrmann zur Attraktivität des Forschungsstandorts Schweiz und St.Gallen

04.08.2022

Die Schweiz zählt zu den besten Forschungsstandorten weltweit und hat damit auch eine hohe Attraktivität für WissenschaftlerInnen aus dem Ausland. Die Wochenendzeitung „Schweiz am Wochenende“ hatte den Nationalfeiertag am 01. August zum Anlass genommen, zugewanderte ForscherInnen aus der gesamten Schweiz zu befragen, weshalb sie sich für die Schweiz entschieden haben. Dazu gehört auch Andreas Herrmann, der erzählt, was ihn gereizt und dazu bewogen hat, an die Universität St.Gallen (HSG) zu wechseln. Bis heute schätze er den unternehmerischen Spielraum, den die Universität biete.

Zum Interview

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch

Die Schweiz zählt zu den besten Forschungsstandorten weltweit und hat damit auch eine hohe Attraktivität für WissenschaftlerInnen aus dem Ausland. Die Wochenendzeitung „Schweiz am Wochenende“ hatte den Nationalfeiertag am 01. August zum Anlass genommen, zugewanderte ForscherInnen aus der gesamten Schweiz zu befragen, weshalb sie sich für die Schweiz entschieden haben. Dazu gehört auch Andreas Herrmann, der erzählt, was ihn gereizt und dazu bewogen hat, an die Universität St.Gallen (HSG) zu wechseln. Bis heute schätze er den unternehmerischen Spielraum, den die Universität biete.

Zum Interview

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Herrmann, andreas.herrmann@unisg.ch